Navigation
Mitglieder Online
· Gäste Online: 5

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 2,727
· Neuestes Mitglied: einverstanden12
User-Alben
Neueste User-Alben:
· SWR Fernsehen dreht in Koblenz
· The glory of Finnish summer night
· Alle Alben

Neuestes User-Foto:
Willkommen

Willkommen im Portal der
Deutsch-Finnischen
Gesellschaft e.V.

Die offizielle Webseite der Deutsch-Finnischen Gesellschaft gibt es hier
Letzte aktive Foren Themen
  Thema Aufrufe Antworten Letzter Beitrag
Pressespiegel
Kultur
5946 59 Tim Jonathan
27 July 2015 16:40
Finnisch im Allgäu?
DFG Bayern e.V.
31117 97 Carl
27 July 2015 15:01
HIM - SWKMXS
Musik
7872 14 Leni
26 July 2015 19:05
Einfache Rezepte für größer...
Essen & Trinken & Rezepte
370 3 katharina
25 July 2015 13:12
Konzerte 2015 in Deutschland
Musik
4408 39 Jana Revontulet
24 July 2015 13:30
„Der Geist von Helsinki“
Finnland News„Der Geist von  Helsinki“Als sich vor genau 40 Jahren die Staatsoberhäupter von 35 Ländern anlässlich der Konferenz über Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa in Helsinki versammelten, stand die finnische Hauptstadt einige Tage lang im Brennpunkt der Weltpolitik. Dort trafen sich die europäischen Staatschefs sowie die der beiden Supermächte. Bilder von Leonid Breschnew und Gerald Ford, sowie von Erich Honecker und Helmut Schmidt an einem Verhandlungstisch gingen um die Welt. Die KSZE-Schlussakte vom 1. August 1975 trug erheblich zur Achtung
und Wahrung der Menschenrechte sowie zur Entspannung zwischen Ost und West bei. Ihre Bedeutung ist noch heute aktuell. Zum Anlass des 40. Jahrestages wird in der Finlandia-Halle die Fotoausstellung Spirit
of Helsinki gezeigt, die an die KSZE-Konferenz und die Stimmung in Helsinki während dieser außergewöhnlichen Sommertage erinnert.

Die KSZE-Konferenz fand in der markanten Finlandia-Halle statt, die erst ein paar Jahre zuvor fertiggestellt worden war. Sie wurde von Alvar Aalto entworfen, der das weiße, mit Marmorplatten verkleidete Gebäude bis ins kleinste Detail gestaltet hat. Ursprünglich war die Finlandia-Halle ein Teil des umfassenden Zentrumsplans des Architekten für die Stadt Helsinki, der eine Reihe von öffentlichen Gebäuden für kulturelle Zwecke an der Töölönlahti-Bucht vorsah. Die von der Stadt bereits in den 60er Jahren beschlossene Zentrumsplanung wurde letztendlich wieder verworfen und die Finlandia-Halle als einziges Bauwerk davon realisiert. Dies kann man aus heutiger Sicht jedoch begrüßen, denn der Plan war stark vom damaligen Zeitgeist der autogerechten Stadt geprägt. Dazu gehörten die Schnellstraße Vapaudenkatu („Freiheitsstraße“) bis in die Stadtmitte sowie riesige Parkplätze.

Die Finlandia-Halle ist ein architektonisches Meisterwerk, das der Architekt selbst als Symbol seiner unabhängigen Heimat sah. Sie dient als Ort für Kongresse und Konzerte und beherbergt ein charmantes Café im Stil von Alvar Aalto. Besucher können das Haus in geführten Touren kennenlernen Finlandiatalo

Quelle: Stadt Helsinki/Foto: Comma Image Oy/City of Helsinki Media Bank
DFG Bayern: Notizen
DFG NewsDFG Bayern: NotizenMit einem Vorwort von Elias Lönnrot begrüßt die Ausgabe 2/2015 der Notizen, Mitteilungsblatt der DFG Bayern, die bayerischen DFG-Mitglieder.

Anlaß hierzu ist, dass in diesem Jahr der 180. Geburtstag von Kalevala, dem finnischen Nationalepos, gefeiert wird. Diese Notizen-Sonderausgabe widmet sich ganz Kalevala und den Auswirkungen auf die finnnische Kultur, Kunst und Musik bis heute.

Wir wünschen eine interessante Lektüre!
Smart City Helsinki
Finnland NewsSmart City HelsinkiDer Ballungsraum Helsinki – die einzige Metropolregion Finnlands – zieht Menschen kräftig an: Jeder fünfte Finne wohnt bereits dort, Tendenz steigend. Durch Stilllegung von Hafen- und Industrieanlagen sind große Areale in bester Innenstadtlage für den Wohnungsbau frei geworden. Der ehemalige Hafen Kalasatama zum Beispiel verwandelt sich zurzeit zu einem smarten Stadtteil, der Wohnungen für 20.000 Menschen bieten wird.

Aufgrund der guten Verkehrsanbindung hat das Gebiet Tausende von Arbeitsplätzen und die Sanierung wird viele neue Büros und neue Gewerbeflächen in die Region bringen. Die neue Wohnregion bietet vielseitige Alternativen an Wohnungsbau. Die Küste und Kanäle werden mit einer langen Promenade gesäumt. Ein ehemaliges Kraftwerk im benachbarten Suvilahti verwandelt sich in ein kulturelles Zentrum und trägt zum Charme der Gegend bei.

Quelle: Stadt Helsinki
Wanderausstellung: Erlebnis Natur - Fotografien von Hannu Hautala
DFG NewsWanderausstellung: Erlebnis Natur - Fotografien von Hannu HautalaWanderausstellung des Finnland-Instituts in Bünde:
Hannu Hautala (geb. 1941) ist ein Pionier der finnischen Naturfotografie und der erste professionelle Naturfotograf Finnlands. Seit über 50 Jahren fotografiert er die finnische Natur. Sein Lebenswerk umfasst ein Archiv von ca. 1,5 Mio. Bildern - und zeigt wie keine andere Quelle die Veränderungen, die in der finnischen Natur in den vergangenen Jahrzehnten stattgefunden haben. Das älteste seiner ausgestellten Bilder stammt aus dem Jahr 1962 aus Hautalas Geburtsgegend Süd-Ostbottnien, das neueste von 2009 aus seinem Heimatort Kuusamo. Aus dieser Gegend stammen auch seine wichtigsten Werke.
Der inzwischen pensionierte Fotograf bleibt weiterhin aktiv: "Mein Schritt ist kürzer geworden, aber auch heute noch bin ich sehr glücklich, wenn ich auf dem Weg in den Wald bin, um zu fotografieren."

Für die Ausstellung hat Hautala eine Auswahl von Bildern getroffen, die die wichtigsten Eckpfeiler seiner Arbeit aufzeigen: Das mystische Nordlicht zu verschiedenen Jahres- und Tageszeiten, den finnischen Wald, das Festhalten einer Bewegung und das Fotografieren von außergewöhnlichen Situationen.

Ort: Foyer der Sparkasse Herford/Zweigstelle Eschstraße, 32257 Bünde
Eröffnung am 11.9.2015 - Ende vorraussichtlich am - 9.10.2015
Drei finnische Universitäten unter den weltweit Besten
Finnland NewsDrei finnische Universitäten haben es unter die Top 400 des Zentrums der Welt Universitäts-Bewertungen (CWUR) gemacht. Die Universität von Helsinki kam auf Platz 111., gefolgt von der Universität von Ostfinnland auf Platz 366. und der Universität Turku auf Platz 383., mit einer Steigerung von acht Plätzen.

Wie üblich waren die Spitzenreiter der Liste Amerikas Harvard, Stanford und das Massachusetts Institute of Technology, dicht gefolgt von den Britischen Universitäten in Cambridge und Oxford.

Die Studie der CWUR vergleicht mehr als 25.000 Universitäten weltweit. Das Zentrum führt die Hochschulqualitätsbewertungen seit 2012 durch. In den ersten beiden Jahren wurden nur die Top 100 der akademischen Einrichtungen der Welt aufgelistet - eine Liste die, auch wenn sie von einer anderen Organisation durchgeführt wurde, nur wenige finnischen Universitäten überhaupt erreicht haben.

Die CWUR bewertet die Qualität des Unterrichtens, die Effektivität der Bildung, der Ruf des akademischen Personals und Kompetenz bei der Forschung durch Umfragen und über verschiedene Datenbankstatistiken.
Wohnen in Helsinki
Wohnen in HelsinkiWährend die meisten, die im Stadtgebiet Helsinki wohnen, in einem Etagenhaus leben, werden in den Nachbargemeinden wesentlich mehr Einfamilienhäuser gebaut. Im Gegensatz zu den anderen europäischen Städten ist es üblich, Wohneigentum zu erwerben.

In Helsinki lebt man generell auf kleinerem Raum als im restlichen Finnland. Pro Person stehen ca. 34 m2 zur Verfügung. Wohnungen werden hauptsächlich mit Fernwärme geheizt.

Die Wohnungspreise in Helsinki liegen höher als im übrigen Finnland. Besonders im Zentrum und am Stadtrand befinden sich teure Wohngebiete. Die Verfügbarkeit von Wohnungen im mittleren Preissegment für Arbeitskräfte stellt eine große Herausforderung für die Zukunft dar; das jährliche Ziel liegt bei 5.000 neuen Wohnungen.
Informationen über Mietwohnungen findet man unter www.stadinasunnot.fi

Quelle: Stadt Helsinki
Mitgehört - ein Projekt des Goethe-Institut Finnland
Mitgehört - ein Projekt des Goethe-Institut FinnlandDas Projekt ist Teil der internationalen Projektreihe "1914-1918" des Goethe-Instituts, finanziert durch Mittel des Auswärtigen Amts der Bundesrepublik Deutschland. Das Projekt "Mitgehört" des Goethe-Instituts Finnland basiert auf einem Konzept von Jan Quilitzsch:
Zur Zeit des ersten Weltkriegs, gegen Ende des finnischen Bürgerkriegs, haben sich in einem Schloss einige bekannte und weniger bekannte Finnen versammelt. Bewegen Sie sich durch die Räume, hören und schauen Sie ihnen zu, machen Sie sich mit ihren Biografien und Werken bekannt und lösen Sie das Quiz!

Eine spannendes und interessantes Quiz durch die virtuelle Welt: Mitgehört

Das Goethe-Institut e. V. ist eine weltweit tätige Organisation zur Förderung der deutschen Sprache im Ausland, zur Pflege der internationalen kulturellen Zusammenarbeit und zur Vermittlung eines umfassenden Deutschlandbildes durch Informationen über das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben.
Finnland ist eins der weltweit renomiertesten Länder
Finnland NewsFinnland ist eins der weltweit renomiertesten LänderFinnland wurde in diesem Jahr auf Platz Sechs des "RepTrak®"gewählt, ein Index, der das weltweite Ansehen von 55 Länder mit dem höchsten Bruttoinlandsprodukte untersucht. Es war das sechste Mal der jährlichen Umfrage des RepTrak® Instituts, einem globalen privaten Beratungsunternehmen. Finnland war bisher jedes Mal unter den Top Ten.

Im Index von 2015 wurde Finnland als drittethischstes Land in der Welt bewertet, sowie als das viertsicherste. Man wählte Finnland außerdem auf Platz fünf der Länder hinsichtlich der Wirksamkeit der Regierung, dem effizienten Einsatz der öffentlichen Mittel, dem institutionellen Umfeld sowie der Sozial- und Wirtschaftspolitik und der internationaler Mitwirkung.

Die Daten wurden von 48.000 Verbraucher der G8-Staaten erfasst, um diesen Index zu erstellen, einherleitend am Maß an Vertrauen, der Wertschätzung, der Bewunderung und dem Respekt für verschiedene Länder.
Kanada, Norwegen, Schweden, die Schweiz und Australien waren auf den ersten fünf Positionen in diesem Jahr.

Country RepTrak
Quelle/Foto: © Marko Oikarinen / Visit Finland
Rovaniemi ist Finnlands Flughafen des Jahres 2015
Finavia hat Rovaniemi zum Flughafen des Jahres 2015 gewählt. Auswahlkriterien waren die Verbesserung der operativen Qualität, der Kosteneffizienz sowie Spitzenleistungen in der Flughafenentwicklung. Rovaniemi hatte auch Erfolge beim Aufbau produktiver Partnerschaften mit anderen Unternehmen in der Region.
Das Passagieraufkommen hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Darüber hinaus hat der Flughafen seine Finanzzahlen verbessert, beispielsweise in dem das Flughafengelände zu einem bedeutenden Testzentrum für Fahrzeuge wurde.

Rovaniemi Airport ist der drittgrößte Flughafen in Finnland. Das hohe Winterverkehrsaufkommen steigert den Tourismus in der Region. Die Position von Rovaniemi als Gateway zu den Sehenswürdigkeiten in Lappland sollen durch Renovierungen am Flughafen verstärkt werden, um seine Funktionalität und Leistungsfähigkeit zu verbessern. In der Zukunft wird auch in die Entwicklung der Kundenzufriedenheit investiert, denn man ist von der Attraktivität Lapplands überzeugt.

Der Flughafen des Jahres wird zum 25. Mal gewählt, das erste Mal wurde die Auswahl 1990 getroffen und das letzte Mal wurde Rovaniemi Flughafen des Jahres im Jahr 2006.

Rovaniemi Airport ist ein Verkehrsknotenpunkt in Lappland, von wo touristische Attraktionen in der Region das ganze Jahr über leicht zugänglich sind. Eine Reihe von täglichen Linienflüge vom Flughafen Helsinki nach Rovaniemi sowie Charterflügen befördern Passagiere aus der ganzen Welt, vor allem im Winter.
Der Flughafen Rovaniemi wurde 1940 eröffnet und im Jahr 2013 wurden 444.561 Passagiere dort abgefertig und ist der offizielle Flughafen dees Weihnachtsmann.

Der Verkehr auf dem Flughafen hat sich in der ersten Hälfte des Jahres immens gesteigert (+ 5% von Januar-April) .

Quelle: Finavia
Klaviermusik von Jean Sibelius in Parks
Finnland NewsKlaviermusik von Jean Sibelius in ParksZum Anlass des 150. Geburtstages von Jean Sibelius wird der berühmte Komponist das ganze Jahr über gefeiert. Sogar das Bauamt der Stadt Helsinki trägt zu den Feierlichkeiten bei indem es in acht Parks ein „mobiles Klavierkonzert“ von Sibelius anbietet.

Sibelius, der stets von der Natur inspiriert wurde, hat nämlich fünf typisch finnischen Baumarten Klavierstücke gewidmet. Für seine 1914–1919 entstandene „Baumsuite“ hat er für Eberesche, Kiefer, Espe, Birke und Fichte jeweils ein Werk komponiert.

Um die Musikstücke im Freien hören zu können braucht man ein Smartphone mit Internetanschluss und muss sich in einen der folgenden Parks in Helsinki begeben: Kaivopuisto, Hesperian puisto, Sibeliuksen puisto, Itsenäisyydenpuisto, Ullaksenpuisto, Meilahti arboretum, Seurasaari oder Maunulanpuisto. Dort sind fünf Bäume mit einem Schild versehen, auf dem ein QR-Code steht. Durch Scannen des Codes wird ein Link angezeigt, durch den das gewünschte Stück gespielt wird. Möchte man sich zum Beispiel Sibelius‘ Koivu anhören, soll man sich im Park eine Birke aussuchen, für Kuusi eine Fichte usw. Die QR-Codes an den Bäumen hängen bis Ende 2015 in den Parks.


Quelle: Stadt Helsinki
Jugendkultur in Helsinki
Jugendkultur in HelsinkiEs gibt mehr als 40 Jugendzentren in Helsinki. Diese bieten Jugendlichen ein sicheres Umfeld und viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Das Angebot an Aktivitäten ist vielfältig: von Fotografiekursen über Autowerkstätten bis hin zu Skateparks.

Jugendliche wollen zunehmend selbst kreativ sein und etwas Neues entwickeln. Sie sind aktiv: sie machen Musik, sie schreiben, verfassen Gedichten, sie gestalten Bilder oder drehen Videos. Ihr Interesse liegt also größtenteils in jenem Bereich, der mit dem Wort „Media” in Verbindung gebracht wird.

Beim Jugendzentrum „Happi” kann man an einer Einführung zum Filmdreh, zum Schreiben und an Interview- und Aufnahmetechniken teilnehmen, sowie Theater und Musik machen oder Ausstellungen organisieren. Außerdem gibt es "Gloria", sie wird durch die Jugendzentrale der Stadt Helsinki unterhalten. Das Programm von Gloria umfasst alles von Jazz, Rock, von Performance über Ausstellungen bis zu Theater, Installationen und Musicals. Die Betreiber von Gloria verfolgen das Ziel, die Kulturarena aktiv für die künftigen Herausforderungen der Kulturszene zu rüsten.

Quelle: Stadt Helsinki
Ereignisse
<< Juli 2015 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

Keine Ereignisse.

Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

Jana Revontulet
28 July 2015 07:28
Eine große Kanne Kaffee hinschieb

Lea
26 July 2015 15:30
Willkommen zurück, genieße die Abkühlung Cool

Marjaana
26 July 2015 11:11
Hei, ich melde mich zurück. Hier ist angenehmes Sommerwetter Smile

Lea
23 July 2015 09:30
bei uns hat es schön abgekühlt!

Jana Revontulet
22 July 2015 07:00
Danke Leni, das tat sehr gut Wink

Leni
21 July 2015 17:43
eine Runde Eis für alle Hitzegeplagten

Marjaana
20 July 2015 16:20
Grazie Carl und viele Grüße zurück aus der Bar il Careillon in Castel del Piano Wink

Lea
20 July 2015 07:22
Allen einen guten Start in die Woche, Kaffee zum durchstarten!!

Carl
16 July 2015 22:17
Hei Marjaana! Terveisiä Mänttästä! Hyvää lomaa sinulle! Carl

Marjaana
16 July 2015 15:51
Heiße Urlaubsgrüße aus Grosseto/Toskana aus einer Osteria bei wlan & vino toscano Wink

47,295,052 eindeutige Besuche