Navigation
Mitglieder Online
· Gäste Online: 4

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 2,626
· Neuestes Mitglied: lembcke
User-Alben
Neueste User-Alben:
· The glory of Finnish summer night
· Alle Alben

Neuestes User-Foto:
Willkommen

Willkommen im Portal der
Deutsch-Finnischen
Gesellschaft e.V.

Die offizielle Webseite der Deutsch-Finnischen Gesellschaft gibt es hier
Letzte aktive Foren Themen
  Thema Aufrufe Antworten Letzter Beitrag
Der Herbst, der Herbst ist ...
Nordschwarzwald
28 0 morgenrot
01 September 2014 11:00
Outoja uutisia Suomesta
Suomeksi
680 9 jukka_lampo
29 August 2014 09:34
Winterpause Hahn-Tampere
Finnland Reise Tips
875 4 jukka_lampo
27 August 2014 22:28
Bezirksgruppe Mittlerer Nec...
DFG Baden-Württemberg
124 0 Maria
26 August 2014 11:34
DFG Goes Wiesn 2014
München
122 0 Taina
24 August 2014 13:55
Ausstellung MERJA HERZOG-HELLSTÉN "AEHETTRA"
VeranstaltungenAusstellung MERJA HERZOG-HELLSTÉN  "AEHETTRA"AEHETTRA ist die Bild-Und Formensprache, in die Merja Herzog-Hellstén ihre Studien zu menschlichen und gesellschaftlichen Rhythmen (BIOGRAMME, seit 2005) bildnerisch übersetzt hat. Arbeiten mit diesem konzeptuellen und strukturellen Hintergrund - sowohl einzelne Skulpturen als auch raumeinnehmende Installationen - werden mit AEHETTRA bezeichnet.
AEHETTRA ist ein erfundener Name. Bei dessen Wortfindung spielt Klang und Rhythmus eine entscheidende Rolle. Eigenschaften, die zusammen mit bewegten Linien bei der Entstehung der Arbeiten von zentraler Bedeutung sind.

AEHETTRA ist eine Wortschöpfung und steht für das Konzept einer abstrakten Bildsprache. AEHETTRA ist Raum und Programm. Im Gegensatz zur verbalen Sprache schreibt AEHETTRA keine Leserichtung vor. Deshalb ist auch der Verlauf des Eröffnungsabends multiperspektivisch gestaltet

ERÖFFNUNG: DONNERSTAG, 11. Sept. ab 17:30 Uhr
AusstellungsHalle Kunst in Frankfurt e.V. | Schulstrasse 1A | 60594 Frankfurt am Main | Telefon 069-9620 0188 | www.ausstellungshalle.info und Info zur Künstlerin auf herzog-hellsten.de
Värttinä in Fellbach
VeranstaltungenVärttinä in FellbachFELLBACH – Der Europäische Kultursommer in Fellbach ist in vollem Gange (zumindest die Kultur, mit dem Sommer ist das ja eher mau), und ein Höhepunkt war das Konzert von Värttinä am 30. August. Zumindest an diesem Samstag war es trocken und recht warm, das Konzert konnte also wie geplant im Rathaus-Innenhof stattfinden.

Värttinä hatten sich zumindest in Mitteleuropa in den letzten Jahren rar gemacht, kein Wunder also, dass sogar aus Utrecht Fans angereist waren. Der Innenhof war gut gefüllt, wenn auch nicht ausverkauft.
Die Band hat sich gehörig runderneuert: für Johanna Hytti (früher Virtanen) kam Karoliina Kantelinen (bekannt von Ketsurat) in das Vokaltrio, Matti Kallio (acc, fl) und Kukka Lehto (vi, war schon mit Ruuti in Deutschland) waren bereits früher eingestiegen. Mit Mikko Hassinen (dr) und Mikko Pellinen (b) sorgen wieder namhafte Jazzer für die Rhythmen. Matti Laitinen an Gitarre und Mandocello ist ebenfalls neu.
Sie eröffneten mit einem Medley aus »Matalii Ja Mustii« und »Marilaulu«, und schon da wurde klar, dass sich das Warten gelohnt hat: Mari Kaasinen und Susan Aho haben nichts von ihrer Stimmgewalt und Ausstrahlung eingebüßt, mit Karoliina Kantelinen harmonieren sie prächtig – die Präzision der Gesangssätze ist nach wie vor frappierend. »Katariina« mit seinen extrem schnellen Linien macht immer wieder sprachlos.

Das Programm war ein Best Of mit ein paar neuen Songs: »Helleleo« von der letzten CD ist eher Pop-orientiert, im Gegensatz zu einem alten Klassiker: »Oi Dai« nur mit Mandocello gelang sehr schön, »Aitara« und »Aijö« gewohnt knackig. Im zweiten Set gaben sie Gas, die Show wurde wilder, mit »Käppee« und »Nahkaruoska« gegen Ende. »Seelennikoi« beendete als zweite Zugabe ein Värttinä-Konzert, in dem sie auch viel erklärt haben, was angesichts der Vielzahl an Erstbesuchern richtig war. Fehlte eigentlich nur »Kylä Vuotti Uutta Kuuta«, aber das Konzert musste kurz nach 22h beendet werden.
Fazit: sehr schönes Konzert, auch wenn die aktuelle Besetzung (noch) nicht ganz die Klasse manch früherer hat, ein paar Finessen wurden doch geglättet. Hauptsache, sie sind wieder da – schließlich ist Värttinä die beste finnische Band der Welt.

Bericht und Foto: Tim Kleinecke
Fahrt zur Frankfurter Buchmesse mit mit der VHS Dillingen + Bücher Brenner am 11. Oktober 2014
Fahrt zur Frankfurter Buchmesse mit mit der VHS Dillingen + Bücher Brenner am 11. Oktober 2014Im PISA-Siegerland Finnland gehört Lesen zum zentralen Bestandteil der Kultur, die Bibliotheken genießen eine Vorbildfunktion in der ganzen Welt und gelten als wichtigste kulturelle Dienstleistung. Rund 13 Bücher pro Kopf und Jahr werden in finnischen Bibliotheken entliehen, in Deutschland dagegen im Durchschnitt lediglich drei.

Auf der Frankfurter Buchmesse, der größten Buchmesse der Welt, werden unter dem Motto "FINNLAND. COOL. rund 60 finnische Schriftsteller das literarische Programm bestreiten, mehr als 120 Neuerscheinungen in Deutsch sollen zur Frankfurter Buchmesse erscheinen.
Frankfurt ist mit mehr als 7.000 Ausstellern aus über 100 Ländern der bedeutendste Handelsplatz für Bücher, Medien, Rechte und Lizenzen. Seien Sie am Publikumstag mit dabei und erleben Sie Literatur hautnah.

Anmeldeschluss: 1. Oktober 2014
: Info und Anmeldung auf VHS Lauingen
Olli Mustonen am 7. September in Fellbach
Olli Mustonen am 7. September in Fellbach„Er ist die lebendige Utopie des Klavierspiels; er hat Grenzen überschritten, von deren Existenz andere Pianisten nicht einmal wissen“, schreibt die Sunday Times über Olli Mustonen. Am Sonntag, 7. September 2014 um 19 Uhr ist der finnische Weltklasse-Pianist im Rahmen des Europäischen Kultursommers im Großen Saal des Fellbacher Rathauses (Marktplatz 1) zu hören.

Der in Helsinki geborene Olli Mustonen zählt zu den weltbesten Pianisten und ist für die Expressivität und Intensität seines Spiels berühmt. Seine abseits vom etablierten Konzert-Kanon liegenden Einspielungen gelten als Meilensteine der Interpretations-geschichte. Als Solist konzertierte Mustonen u. a. mit den Berliner und Münchner Philharmonikern, dem Chicago Symphony Orchestra, der New York Philharmonic und dem Concertgebouw Orchestra. nata no. 6).

Wann: Sonntag, 7. September 2014, um 19 Uhr
Wo: Im Großen Saal des Fellbacher Rathauses, Informationen: Stadt Fellbach – Kulturamt, Telefon 0711/5851-364, E-Mail: kulturamt@fellbach.de, www.kultursommer-fellbach.de

Foto: AMC Artists
Museumsuferfest Frankfurt 29.-31.08.14
Museumsuferfest Frankfurt 29.-31.08.14Frankfurt feiert drei Tage seine Museen und seinen Fluß in einer einzigartigen Kombination von Kunst und Kultur, Musik und Gastronomie direkt am Main im Herzen der Stadt vor der wunderbaren Kulisse der Frankfurter Skyline.
Mit ca. 3 Millionen Besuchern, den außergewöhnlichen Programmangeboten der Frankfurter Museen, zahlreichen Bühnenproduktionen und Inszenierungen ist das Museumsuferfest eines der größten europäischen Kulturfestivals.
Auch unsere DFG-Partner Äksyt Ämmät, Finnlines, fintouring und Little Finland (Little Skandinavien) sind dabei unter dem Motto: Feines aus Finnland

Finnland, Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2014, ist auch in beim Museumsuferfest Gastland und bringt Naturerlebnisse und kulinarische Genüsse zum Museumsuferfest, ebenso wie Kulturelles, Urbanes und Innovatives. Elfe und Trolle, SISU-Radio Tangon Taikaa sowie Tuija Komi, Tango-Workshop, DJs und noch viele andere musikalische Genüsse warten auf die Besucher!

Das Programm für das Museumsuferfest 2014 können Sie entweder online anschauen oder als PDF herunterladen. Fans des Tangos finden alle Veranstaltungen hier!
Zeitgenössischer Tanz aus Finnland – Internationale Tanzmesse
Zeitgenössischer Tanz aus Finnland – Internationale TanzmesseJyrki Karttunen, einer der führenden Choreografen Finnlands und künstlerischer Leiter der Helsinki Dance Company, hat eine faszinierende Figur entworfen: die älter werdende Drag Queen Jemina, die die Gäste in ihren Salon einlädt. Die Bühne wird die Plattform des Solisten Karttunen, der Körper und Seele an die tragikomische, dominierende und erschöpfte Veteran-Unterhalterin Jemina abgibt. Das Stück untersucht Drag Shows als eine Möglichkeit sozialer Clownerei, der Nebeneinanderstellung von Mann und Frau, Tag und Nacht, Glamour und Alltag, Realität und Täuschung. Die Aufführung basiert auf strukturierter Improvisation und ist von Stand-up-Comedy, Softporno-Kabarett und zeitgenössischem Tanz inspiriert.

Jemina – Act as you'd know her wurde 2012 als Theaterwerk des Jahres in Finnland ausgezeichnet. Die Jury beschreibt das Stück als genauso absurd wie das Leben selbst: „Jemina bringt die besten Traditionen des Tanzes, des Theaters, des Stand-ups und der Performance auf den neuesten Stand. Die Frauen, die dargestellt werden, sind intelligent, sorglos und körperlich. Das Team kombiniert berührende und groteske Aspekte mit Manipulation und spontaner Ekstase." Die Aufführung basiert auf einer Produktion des Karttunen Kollektivs in Zusammenarbeit mit dem Zodiak – Center for New Dance.
Die Veranstaltung ist Teil des Satellitenprogramms COOL2014 zum Ehrengast Finnland bei der Frankfurter Buchmesse 2014: FINNLAND. COOL.

Wann: Samstag, 30. August 2014, 21.00 Uhr
Wo: Capitol Theater Düsseldorf, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf
Eintritt: 18 EUR, ermäßigt 13 EUR. Ab 16 Jahren, Info: www.tanzmesse.com

Zeitgenössischer Tanz aus Finnland – Internationale Tanzmesse Düsseldorf findet statt vom 27.– 30. August 2014 im NRW-Forum Düsseldorf/Messetände R17, R18, R19, R20, Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf
Öffnungszeiten: Kernzeiten Do 28.8.−Sa 30.8.: 10−15 Uhr

Foto: © Helsinki Dance Company/Foto: Marko Mäkinen
Vortrag: Finnland und Deutschland im 20. Jahrhundert
Vortrag: Finnland und Deutschland im 20. JahrhundertFinnland und Deutschland verbindet viel – gerade in der dramatischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Erste Beziehungen aus dem Spätmittelalter intensivierten sich im 19. und frühen 20. Jahrhundert und gipfelten in der vermeintlichen „Patenschaft“ des Deutschen Reiches bei der Entstehung eines unabhängigen finnischen Staates 1917/18. Im Zweiten Weltkrieg entwickelte sich Finnland zu einem Verbündeten Deutschlands im Krieg gegen die UdSSR, ohne zum willfährigen Satelliten Hitlers zu werden. In der Nachkriegszeit schlug das blockfreie Land einen Sonderweg zwischen Ost und West ein. War Deutschland im 19. Jahrhundert kulturelles Vorbild für die Entstehung finnischer Nationalstaatlichkeit gewesen, scheint sich dieses Verhältnis z. B. in Bezug auf bildungspolitische Neuorientierung inzwischen nahezu umgekehrt zu haben – Stichwort PISA.

Dr. Michael Jonas ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Helmut-Schmidt-Univeräsität in Hamburg. 2009 hat er am Historischen Institut der Universität Helsinki mit einer Arbeit zu den deutsch-finnischen Beziehungen in den 1930er-Jahren und im Zweiten Weltkrieg promoviert.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Unteres Remstal e. V.

Wann: Freitag, 5. September 2014 um 19.30 Uhr
Wo: Im Kleinen Saal des Fellbacher Rathauses (Marktplatz 1) www.kultursommer-fellbach.de
Karten zum Preis von 8 Euro, Schüler und Studenten 3 Euro, gibt es im Vorverkauf beim i-Punkt Fellbach, Marktplatz 7, Telefon 0711/580058, sowie an der Abendkasse.

Foto: © Riku Isohella
Aus der Presse
Finnland NewsSeppo Hentilä, 66, Professor für politische Geschichte der Universität Helsinki, wird in diesen Tagen in den Ruhestand verabschiedet. Helsingin Sanomat nimmt dies zum Anlass, Seppo Hentilä einen Artikel zu widmen.
Dr. Seppo Hentilä wurde 1996 zum Professor für politische Geschichte der Universität Helsinki berufen. Er veröffentlichte mehrere Forschungsarbeiten zum Kalten Krieg, u.a. zum Verhältnis Finnlands zum geteilten Deutschland, zur Geschichte der DDR und dem innerdeutschen „Kalten Geschichtskrieg“. Professor Hentilä war unzählige Male als Gastredner und Forscher an deutschen Universitäten eingeladen. Seine 2003 erschienene Forschungsarbeit Suomi ja kaksi Saksaa („Finnland und die beiden deutschen Staaten“), wurde in Finnland als Geschichtswerk des Jahres ausgezeichnet. Der Autor erhielt dafür den angesehenen „Preis des Präsidenten der Republik Urho Kekkonen“. In Finnland wurde Seppo Hentilä ein bekanntes Gesicht im Fernsehen und eine Stimme im Radio, wenn es um Informationen und Meinungen zu Deutschland ging - seine Themen waren vor allem Ost-Deutschland und Stasi.
Artikel auf hs.fi lesen
Dringend finnische Muttersprachler gesucht!
DFG NewsDringend finnische Muttersprachler als freiberufliche Mitarbeiter/ -innen zur Durchführung telefonischer Interviews gesucht!

Tätigkeit: Durchführung von telefonischen Befragungen im Auftrag der Ipsos GmbH, einem weltweit führenden Anbieter im Bereich der Marktforschung

Wir bieten - neben der Mitarbeit an einem interessanten Projekt (keine Werbung/ Verkauf/ Akquise) –

Intensive Einarbeitung und fortlaufendes Coaching
Flexible, frei wählbare Einsatzzeiten
Einsatz im modern ausgestatteten Telefonstudio in zentraler Lage oder von zu Hause
Angenehme Arbeitsatmosphäre in einem internationalen Team
Attraktive Bezahlung auf Honorarbasis

Ihr Profil: kontaktfreudig, eloquent, sorgfältig und zuverlässig, freundliche und angenehme Telefonstimme, Beherrschung der finnischen Sprache in Wort und Schrift (Muttersprachler), Mindestalter: 18 Jahre

Interesse? Bitte bewerben Sie sich von Mo-Fr zwischen 11:00 und 14:00 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 8672500 oder senden Sie eine E-Mail an info@trendtest.de

Weitere Informationen finden Sie unter trendtest.de oder ipsos.de
Studio Berlin: Kolonnenstr. 26, 10829 Berlin-Schöneberg
Oktoberfest in Helsinki am 11.09.2014
Finnland NewsOktoberfest in Helsinki am 11.09.2014HERZLICH WILLKOMMEN!

Zum vierten Mal findet im Kaisaniemi-Park das Oktoberfest in Helsinki statt! Erleben Sie einen unvergesslichen Abend im Oktoberfestzelt am 11.9.2014 - bayerisches Bier, deutsches Essen, Musik und eine authentische Oktoberfest-Stimmung.

Ein noch größerest Oktoberfestzelt, traditionelle deutsche Küche und in Maßkrügen serviertes bayerisches Bier kann man auch dieses Jahr wieder auf dem Oktoberfest Helsinki genießen. In Dirndl gekleidete Kellnerinnen, lange Holztische und -bänke sowie die beliebte bayerische Band "Die Oberbayern" sorgen für eine authentische und ausgelassene Stimmung. Aufgrund der starken Nachfrage wird dieses Jahr in einem noch größeren Zelt gefeiert. Eile ist geboten, denn nur noch wenige Tische sind zu haben!

Info, Kontakt und Buchungen auf der Seite der dfhk.fi
Zeitgenössischer Tanz aus Finnland – Internationale Tanzmesse 27.– 30. August 2014
Zeitgenössischer Tanz aus Finnland – Internationale Tanzmesse 27.– 30. August 2014Auf der Internationalen Tanzmesse 2014 in Düsseldorf sind um die 20 finnische Tanzensembles und insgesamt ca. 50 Künstler und Fachleute aus Finnland vertreten!
Als finnischer Beitrag im Aufführungsprogramm wurde Jemina – Act as you'd know her - gewählt.

Jyrki Karttunen, einer der führenden Choreografen Finnlands und künstlerischer Leiter der Helsinki Dance Company, hat eine faszinierende Figur entworfen: die älter werdende Drag Queen Jemina, die die Gäste in ihren Salon einlädt. Die Bühne wird die Plattform des Solisten Karttunen, der Körper und Seele an die tragikomische, dominierende und erschöpfte Veteran-Unterhalterin Jemina abgibt. Das Stück untersucht Drag Shows als eine Möglichkeit sozialer Clownerei, der Nebeneinanderstellung von Mann und Frau, Tag und Nacht, Glamour und Alltag, Realität und Täuschung. Die Aufführung basiert auf strukturierter Improvisation und ist von Stand-up-Comedy, Softporno-Kabarett und zeitgenössischem Tanz inspiriert.
Jemina – Act as you'd know her wurde 2012 als Theaterwerk des Jahres in Finnland ausgezeichnet. Die Jury beschreibt das Stück als genauso absurd wie das Leben selbst: „Jemina bringt die besten Traditionen des Tanzes, des Theaters, des Stand-ups und der Performance auf den neuesten Stand. Die Frauen, die dargestellt werden, sind intelligent, sorglos und körperlich. Das Team kombiniert berührende und groteske Aspekte mit Manipulation und spontaner Ekstase." Die Aufführung basiert auf einer Produktion des Karttunen Kollektivs in Zusammenarbeit mit dem Zodiak – Center for New Dance.

Helsinki Dance Company/Zodiac: Jemina – "Act as you'd know her" am Samstag, 30. August 2014, 21.00 Uhr
Ort: Capitol Theater Düsseldorf, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf, Eintritt: 18 EUR, ermäßigt 13 EUR. Ab 16 Jahren.
Weitere Info auf Link' target='_blank'>Tanzmesse
Abbildung: © Helsinki Dance Company/Foto: Marko Mäkinen
Ereignisse
<< September 2014 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

Keine Ereignisse.

Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

Tim Jonathan
01 September 2014 23:48
Hallo Jaana, auch Alles Gute!!

thorben
01 September 2014 22:19
Hey Jaana auch von mir alles Gute zum Geburtstag!

Otfried
01 September 2014 13:51
Alles Gute zum Geburtstag, Jaana! Smile

Lea
01 September 2014 07:25
Liebe Jaana, alles Gute zum Geburtstag und feiere schön!

Jana Revontulet
31 August 2014 12:49
Glückwunsch! Zum Glück bin ich noch vor Thorben Pfft

-katrin-
31 August 2014 12:36
Na, wenn die Löwen in der DDB Tabelle da mal nicht ein paar Plätze gut gemacht haben Smile

SwantjeO
30 August 2014 20:27
Hallo, ich konnte wegen ständiger technischer Probleme für den 31.8. seit einer Woche keinen Spieltag fürs Mölkky festlegen. Wir spielen aber morgen und hoffen, ihr gebt euer Einverständnis. Smile

Manuela
29 August 2014 19:49
Viel Spaß Jana Wink Wir sind am Montag auch in Helsinki Grin

Jana Revontulet
29 August 2014 15:00
Bin gut angekommen. Ich muss nachher wenigstens mit den Füßen mal schnell in die Ostsee Grin

Bernd
28 August 2014 05:22
Herzlichen Dank für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag.

43,672,086 eindeutige Besuche