Navigation
Mitglieder Online
· Gäste Online: 11

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 3,177
· Neuestes Mitglied: Sylvi
User-Alben
Neueste User-Alben:
· SWR Fernsehen dreht in Koblenz
· The glory of Finnish summer night
· Alle Alben

Neuestes User-Foto:
Großer Bücher- und CD-Flohmarkt! – DFGn kirjakirpputorilla on jokaiselle jotain!
DFG NewsGroßer Bücher- und CD-Flohmarkt! – DFGn kirjakirpputorilla on jokaiselle jotain!Über 350 Bücher zeitgenössischer finnischer Autoren, darunter Prosa, Krimis, Romanklassiker, Liebesromane, Kinderbücher u.v.a.m. auf Deutsch und Finnisch halten wir für Sie bereit. Außerdem können Sie aus Sachbüchern auf Schwedisch und weiteren Büchern aus den Themenbereichen finnische Geschichte, Politik, Literatur, Architektur und Musik auf Deutsch und Finnisch, sowie Ratgebern für alle Lebenslagen auf Finnisch wählen. Oder interessiert Sie doch eher eine schöne Musik-CD?

Sie als DFG-Mitglied zahlen nur 5,00 €/kg bzw. 5,00 €/CD und 8,00 €/Doppel-CD (zzgl. Versandkosten auf dem günstigsten Versandweg).

Fordern Sie unsere Vorratslisten unter Tel. 0341 - 99997450 oder per E-Mail dfg@deutsch-finnische-gesellschaft.de an!

Hinweis: Es handelt sich um gebrauchte Bücher oder Bücher mit Mängeln (z.B. Lagerschäden durch Verschmutzungen).

Foto: helsingin kaupungin aineistopankki
Kartenvorverkauf Festkonzert Finnland100 hat begonnen
VeranstaltungenKartenvorverkauf Festkonzert Finnland100 hat begonnenZum Festkonzert Finnland 100 am 27. November 2017 um 19 Uhr im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie hat am 18.09.2017 der Kartenvorverkauf begonnen!

Vorverkauf über www.eventim.de und an der Gastkasse der Berliner Philharmonie (Mo–Fr 15–18 Uhr, Sa–So 11–14 Uhr) zum Preis von 25 EUR
Festkonzert Finnland 100 am 27.11.2017 um 19:00 Uhr
Berliner Philharmonie, Kammermusiksaal, Herbert-von-Karajan-Str. 1, 10785 Berlin, www.berliner-philharmoniker.de


Die 100-jährige Unabhängigkeit Finnlands wird in diesem Jahr unter dem Motto "Gemeinsam" in der ganzen Welt gefeiert. Das Jubiläumsjahr der Botschaft von Finnland findet seinen Höhepunkt im Vorfeld des Unabhängigkeitstages Finnlands in einem einzigartigen Festkonzert in der Berliner Philharmonie, bei dem in Deutschland wirkende renommierte finnische Musikerinnen und Musiker in völlig neuer Zusammensetzung gemeinsam auftreten.

Auf dem Programm des im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie gegebenen Konzerts stehen Klassiker von Sibelius bis Rautavaara, neue finnische Musik sowie Jazz. Die Künstlerinnen und Künstler des Festkonzerts gehören zur Spitze der internationalen Musikwelt. Künstlerische Leiter des Festkonzertes sind der Cellist Taneli Turunen, der Jazz-Gitarrist Kalle Kalima und Professor Ralf Gothóni.
Nach dem Konzert sind alle Konzertbesucher zu einem Glas Sekt im Foyer der Kammermusiksaal eingeladen.

Programm: Das Programm umfasst Werke von finnischen Komponisten wie Jean Sibelius, Sebastian Fagerlund, Kaija Saariaho, Yrjö Kilpinen und Einojuhani Rautavaara sowie Jazz.
Auftretende Künstler sind: Mark Gothóni, Violine - Eero Lagerstam, Violine - Pauliina Quandt-Marttila, Violine - Laura Rajanen, Violine - Elina Vähälä, Violine - Kirsikka De Leval Jezierski, Bratsche - Anna Kreetta Gribajcevic, Bratsche - Sennu Laine, Violoncello - Taneli Turunen, Violoncello - Esko Laine, Kontrabass - Janne Saksala, Kontrabass - Otto Tolonen, Kontrabass - Kalle Kalima, E-Gitarre - Tatu Rönkkö, Schlagzeug - Tuuli Takala, Sopran - Arttu Kataja, Bariton - Ralf Gothóni, Dirigent und Klavier
Diaporama: Suomi Finland 100 Eine musikalische Zeitreise von 1917 bis 2017
DFG NewsDiaporama: Suomi Finland 100 Eine musikalische Zeitreise von 1917 bis 2017Wir werden über die letzten 100 Jahre der finnischen Unabhängigkeit nachdenken, um die Gegenwart zu verstehen und Ideen für die Zukunft zu entwickeln:

Die musikalische Zeitreise startet 1917 mit dem Runeberg-Denkmal in Helsinki und der Nationalhymne. Zu der „Finlandia-Hymne“ von Jean Sibelius werden die drei Kräfte Finnlands in Bildern vor uns auftauchen. Das Parlament, die Justiz (Oberes Verwaltungsgericht Helsinki) und die Presse (Helsingin Sanomat). Der Bürgerkrieg (1918) führt uns auf die Festungsinsel „Suomenlinna“ in Helsinki. Die Musik von Leevi Madetoja begleitet uns bei einem Gang durch die Baugeschichte (Neoklassizismus und Funktionalismus). Samische Musik und Bilder von Nils-Aslak Valkeapää.
Bei der Betrachtung der Bilder vom Olympiastadion erinnern wir uns an die Olympiade 1952 in Helsinki und es ertönt die „Olympiafanfare“ von Aarre Merikanto. Das Youth Wind Orchestra Kuopio spielt auf dem Marktplatz in Kuopio zu Bildern der Stadt auf. Kuopio ist seit 52 Jahren Partnerstadt von Castrop-Rauxel. Zu der Filmmusik „Leningrad Cowboys Go Amerika“ von Aki Kaurismäki sehen wir Konzertaufnahmen der Band von Auftritten in NRW.
In dem finnischen Nationalepos „Kalevala“ wird der Raub des Sampo geschildert. Noch heute machen amerikanische Comic-Figuren Jagd nach der Goldmühle. Meine Sampo Darstellung ist in diesem Diaporama auch zu sehen. Tapio Martikainen schrieb im Dezember 1985 in „Helsingin Sanomat“: „Das Bild weicht bemerkenswert von den von Akseli Gallen Kallela aus der Kalevala geschaffenen Alltagstypen ab.“
Karelische Holzhäuser sind zu der Filmmusik von Tuomas Kantelinen „Hinterhalt“ (Rukajärven tie) zu sehen. Hier wird der 2. Weltkrieg 1940/41 in Karelien verarbeitet. Zu der Musik von Sunrise Avenue und dem 21st Century Orchestra „Nothing is Over“ ist eine Rückschau in Form einer Collage zu sehen.

Das Diaporama dauert 60 Minuten und werden präsentiert von Peter G. Schäfer, Aufführungen am:
19.09.2017 in Castrop-Rauxel, 19 Uhr, Große Aula Adalbert Stifter Gymnasium, Leonhardstr. 8 (Kooperationsveranstaltung mit der VHS Castrop-Rauxel)
01.12.2017 in Düsseldorf, 18 Uhr, Heinrich-Heine-Institut, Bilker Str. 12-14 (Kooperationsveranstaltung mit der DFG-NRW)
02.12.2017 in Castrop-Rauxel, 19 Uhr, Kulturzentrum Agora, Zechenstr. 2a
mit Riikka Timonen (Gesang) und Senni Eskelinen (elektrische Kantele). (Kooperationsveranstaltung mit der DFG-NRW)
Langjähriges DFG-Mitglied aus MV promoviert über Karelien
DFG NewsLangjähriges DFG-Mitglied aus MV promoviert über KarelienAn der Universität Greifswald kann man Finnische Sprache und Kultur vom B.A. über den M.A. bis zum Dr. phil. studieren. Dies hat auch Thekla Musäus getan, die ihre Arbeit am 22. September 2017 verteidigen wird. Herzlich willkommen!

Die Erkenntnis, dass der Ort literarischer Handlung nicht nur Kulisse für die zeitliche Abfolge von Geschehnissen, sondern konstituierend für die literarische Gesamtaussage eines Werkes und eng verflochten mit seinen zeitlichen Aspekten ist, ist bereits mit der Veröffentlichung von Bachtins Thesen über den Chronotopos ins literaturwissenschaftliche Bewusstsein gerückt. Spätestens seit dem „Spatial turn“ in den Kulturwissenschaften der 1990er Jahren ist in den Literaturwissenschaften der Frage nach der Relevanz des literarisch dargestellten Raumes im inhaltlichen, strukturellen und literaturhistorischen Gesamtgefüge eines Werkes verstärkte Aufmerksamkeit geschenkt worden.

Als ein spezieller „Erinnerungsort“ nach Pierre Nora ist Karelien als historisches und kulturelles Grenzgebiet in der finnischsprachigen und der russischen Literatur seit der Epoche der Romantik zu einem symbolisch aufgeladenen Raum geworden. Insbesondere der Frage nach dem Fortwirken und den Brüchen zwischen literarischen Epochen und dem möglichen kulturellen Einfluss über die ideologische Grenze zwischen dem kapitalistisch-westlichen Finnland und der kommunistischen Sowjetunion hinweg soll bei der Analyse dieses Phänomens Aufmerksamkeit geschenkt werden. Unter der Berücksichtung des kultursemiotischen Modells der „Semiosphäre“ nach Jurij Lotman und der Hinzunahme postkolonialer Forschungsansätze wie des Hybriditätskonzepts Homi K. Bhabhas steht der literarische Raum in der sowjetischen und finnischen Belletristik mit karelischer Thematik des Zeitraums 1930 bis 1950, aus der ideologischen Konfrontationszeit vor und nach dem zweiten Weltkrieg bis zur sowjetischen „Tauwetterperiode“ im Untersuchungszentrum.

Freitag, 22. September 2017 um 14.15 Uhr in der Universität Greifswald - Institur für Fennistik und Skandinavistik
Vortrag am 19.09.17 in Köln mit Rene Schwarz: Faszination Finnland
VeranstaltungenVortrag am 19.09.17 in Köln mit Rene Schwarz: Faszination FinnlandIn einem spannenden Vortrag, untermalt mit vielen wunderschönen, selbst geschossenen Bildern aus dem „Land der tausend Seen“ (in Wirklichkeit sind es noch sehr viele mehr!), wird uns Finnland-Experte und DFG-Mitglied René in seine zweite Heimat entführen und seine ganz persönlichen Finnland-Highlights präsentieren. Erfahre, warum du gerade im Jahr 2017 nach Finnland reisen solltest, freu dich auf Geheimtipps, lustige Anekdoten und die eine oder andere Überraschung. Soviel sei bereits verraten: Für jeden zahlenden Gast steht am Einlass ein finnischer Welcome Drink bereit!

Dem 34-Jährigen René Schwarz wurde die Liebe zu Finnland bereits in die Wiege gelegt. Als Sohn eines Deutschen und einer Finnin reiste er schon im zarten Alter von wenigen Monaten zum ersten Mal ans Mökki, das typisch finnische Sommerhaus am See. Zweisprachig aufgewachsen, hat ihn das Finnlandfieber bis heute nie losgelassen. Inzwischen hat er sich mit dem dynamisch wachsenden Blog „FinnTouch – Finnland hautnah“ einen Lebenstraum erfüllt.

Sicher dir jetzt hier Dein Ticket - es gibt noch einige Karten zum Preis im VVK von 13,00€ AK: 15,00€
"die wohngemeinschaft", Richard-Wagner-Str. 39, 50674 Köln, Deutschland
Dienstag, 19.09.2017 - Einlass 19:15 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr


Mehr von und über René: www.finntouch.de
LOUHI - Ein Nordlandmärchen für Erwachsene
VeranstaltungenLOUHI - Ein Nordlandmärchen für ErwachseneFinntangogruppe Uusikuus Laura und Mikko zusammen mit dem deutschen Schauspieler Raúl Semmler touren mit ihrem neuen musikalisch-literarischen Projekt LOUHI im Oktober und November durch Deutschland. Louhi basiert auf Kalevala und verbindet alte Geschichten mit finnischer Folkmusik:

Ein verrücktes, liebe- und phantasievolles Epos und nebenbei auch noch das identitätsstiftende Werk der Finnen: Das „Kalevala“. Aus diesem im 1835 von Elias Lönnrot voller poetischer mystischer Verse bestehendem Werk begleitet von typisch finnischer Folk-Musik erzählen und singen Laura Ryhänen (Sängerin der Finntangogruppe Uusikuu und der Finno-Ugrischen Weltmusiband Kallaton), Mikko Kuisma (Geiger von Uusikuu und Kallaton) und Raúl Semmler (Schauspieler).

Freitag, 13. Oktober 20 Uhr Theater Hammerschmiede, Rottenburg: www.theater-hammerschmiede.de
Samstag, 14. Oktober 20 Uhr Stadthaus, Freudenstadt: kulturamdobel.de
Freitag 10 November 20 Uhr MOORiZ, Wedemark: www.mooriz.de
Samstag, 11. November 21 Uhr Der Lutterbeker, Lutterbek: www.lutterbeker.de
Sonntag, 12. November 20 Uhr Alte Molkerei, Bocholt: www.alte-molkerei.info

Hier die PM mit mehr Info zum download!
Pro Finlandia in Koblenz. Finnlands Weg in die Unabhängigkeit
DFG NewsPro Finlandia in Koblenz. Finnlands Weg in die UnabhängigkeitDie anlässlich des Festjahres zur 100-jährigen staatlichen Unabhängigkeit Finnlands entstandene neue Wanderausstellung behandelt die historischen Beziehungen Finnlands zu Deutschland, Großbritannien und Österreich-Ungarn vom Mittelalter bis Anfang der 1920er-Jahre. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf dem 19. Jahrhundert und der Zeit des Ersten Weltkriegs.

Die frühesten Kontakte entstanden durch die Handelsbeziehungen im Ostseeraum; weitere Berührungspunkte brachten die Reformation und der Dreißigjährige Krieg mit sich. Im 19. Jahrhundert stand die Wissenschaft im Fokus: Vor allem britische Forscher interessierten sich für Finnland. Bald machte man sich auch von Finnland aus an deutsche und britische Universitäten auf und importierte von dort industrielle Innovationen. Außerdem waren die Kontakte in der Kunst besonders eng.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde die weitgehende Autonomie Finnlands im Russischen Reich zu einer politischen Frage. So stärkten beispielsweise deutsche, britische, österreichische und ungarische Persönlichkeiten aus Wissenschaft und Kultur Finnland in der Phase der verstärkten russischen Vereinheitlichungsmaßnahmen den Rücken, während staatliche Institutionen sich zurückhielten. Der politische Einfluss Deutschlands in Finnland während der Zeit des Ersten Weltkriegs endete mit der Niederlage des Deutschen Kaiserreiches Ende 1918. Auf der Suche nach einer neuen Positionierung im internationalen Gefüge wandte sich Finnland u.a. wieder Großbritannien zu, aber die Beziehungen zu Deutschland blieben inoffiziell weiterhin stark.

Eine Ausstellung des Nationalarchivs Finnlands in Zusammenarbeit mit der Botschaft von Finnland und dem Finnland-Institut in Deutschland, in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Finnische Gesellschaft/Landesverein Rheinland-Pfalz/Saar

Ort: Gymnasialstraße 3, 56068 Koblenz
Datum: 19.09. – 26.09.2017



Beginn der DFG-Tourneen im Herbst: Mirja Klippel mit Alex Jønsson
DFG NewsBeginn der DFG-Tourneen im Herbst: Mirja Klippel mit Alex JønssonAm Dienstag, den 12. September beginnt die erste DFG-Herbsttournee mit "Mirja Klippel mit Alex Jønsson".
Das Duo spielt und singt finnische Folkmusik in Richtung amerikanischer Singer-Songwriter-Tradition. Ihre Texte sind poetisch, persönlich und ehrlich. Es sind Lieder über Liebe, Krieg und Entbehrung; über Blutsbanden und Großväter im Kampf für ihre Heimatländer. Über Wälder, Seen und Tiere. Die Texte sind wie Perlen einer Kette aus intensiven und manchmal aufgestauten Emotionen, die explodieren, wenn Klippels tiefe, wehmütige Stimme mit ihrer spanischen Gitarre auf Jønssons Falsett und seine frei phrasierende E-Gitarre trifft.

Mirja Klippel mit Alex Jønsson präsentiert aus dem Kulturkalender 2017 der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V.:
Di, 12.09.2017, 19.30 Uhr, KulturHaus REMISE, Hamburger Str. 25, 23795 Bad Segeberg
Mi, 13.09.2017, 19.30 Uhr, Bethlehem-Kirche, Möhrkestr. 9, 24159 Kiel-Friedrichsort
Do, 14.09.2017, 19.30 Uhr, Westfälisches Sportbootzentrum, Trauzimmer Marina Rünthe, Hafenweg 12, 59192 Bergkamen
Fr, 15.09.2017, 19 Uhr, Kanelbullen Shop & Café, Grevenbroicher Weg 6 A/Ecke Kaarsterweg 41, 40547 Düsseldorf
Sa, 16.09.2017, 18 Uhr, Glasmuseum Gernheimm, Gernheim 12, 32469 Petershagen
So, 17.09.2017, 20 Uhr, Altes Rathaus, Vogelsbergstr. 184, 63679 Schotten
Mo, 18.09.2017, 15.30 Uhr, Parkstift Aeskulap, Carl-Oelemann-Weg 11, 61231 Bad Nauheim

Foto: ©Samy Khabthani
Reise: Startup Helsinki – NRW
Finnland - und besonders seine Hauptstadt Helsinki - gehört zu den internationalen Top-Standorten für Start-ups aus der ganzen Welt. Das Land weist die höchste Business Angel Dichte der Welt aus und tätigt europaweit die prozentual höchsten Ausgaben für Forschung und Entwicklung.

In den letzten Jahren hat sich vor Ort ein ausgezeichnetes Start-up-Ökosystem entwickelt, das spätestens durch die Slush-Konferenz auch internationale Strahlkraft erlangt hat. Das größte Start-up-Event Europas vereinte letztes Jahr etwa 17.500 Besucher aus der ganzen Welt. Internationale Top-Speaker und alle bedeutenden Venture Capital Fonds geben sich hier die Klinke in die Hand.

Vom 28. November bis 2. Dezember 2017 organisiert NRW.International in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Finnischen Handelskammer eine Reise für Start-ups aus dem Hightech- und IT-Bereich in die finnische Hauptstadt.
Für interessierte Unternehmen fanden Informationsveranstaltungen zum Thema "Helsinki - Gründerparadies mit Europas größter Startup-Konferenz" in Düsseldorf, Essen und Köln statt.

Weitere Informationen und Anmeldungen zur Reise sind bis zum 23. Oktober 2017 möglich unter:www.dortmund.ihk24.de/helsinki
Internationale Herbstschule in Greifswald
VeranstaltungenInternationale Herbstschule in GreifswaldEine Internationale Herbstschule bringt vom 09.10. bis 14.10. ingesamt 45 Lehrende und Studierende aus Polen, Tschechien undernationale Herbstschule in Greifswald Deutschland am Lehrstuhl für Fennistik der Universität Greifswald zusammen.

Die Idee zu einer Serie internationaler Herbstschulen, die in Greifswald in diesem Jahr ihren Auftakt nimmt, wurde auf der Grundlage eines von Prof. Marko Pantermöller (Greifswald) und Prof. Mika Hallilan (Warschau) initiierten Pilotprojektes entwickelt, das 2016 mit großem Erfolg in Warschau durchgeführt wurde. Die Herbstschule richtet sich sowohl an Masterstudierende als auch an Promovierende.

Jährlich wird an einer der am Projekt teilnehmenden Universitäten eine einwöchige intensive Unterrichtseinheit durchgeführt, deren Ziel es ist, die Fennistik in Deutschland mit den Studien der finnischen Sprache und Kultur in den Nachbarländern zu vernetzen. Die Herbstschulserie schafft einen Rahmen zur Forcierung der Nachwuchsförderung und soll dazu beitragen, das Fachverständnis und die Identität der Fennistiken außerhalb Finnlands noch stärker als eigenständige Fremdphilologie zu konturieren.
An der vom Unterrichtsministerium Finnlands geförderten Herbstschule werden 45 Studierende und Lehrende der Universitäten Greifswald, Prag, Warschau sowie Köln teilnehmen.

Homepage der Herbstschule mit weiteren Informationen: www.uni-greifswal...tumnschool
Deutsch Finnische Rundschau 174 erscheint
DFG NewsDeutsch Finnische Rundschau 174 erscheintIn diesen Tagen bekommen die DFG-Mitglieder die neue druckfrische Deutsch-Finnische Rundschau in ihre Briefkästen. Das Titelbild der Ausgabe 174 weist auf das Sauna-Special hin, das den Lesern den beginnenden Herbst erwärmen soll. Themen der Ausgabe sind u.a.

- Sauna-Special
- Interview mit den Mitgliedern des neuen Bundesvorstands
- Der Traum von einem kommunistischen Finnland (Teil 2)
- Veranstaltungshinweise u.a.m.

Die "Rundschau", wie sie kurz genannt wird, berichtet als einzige Zeitschrift seit bald 50 Jahren über deutsch-finnische Themen. DFG-Mitglieder erhalten die Rundschau im Rahmen ihres Mitgliedsbeitrages. Interessenten können gerne ein Probe-Exemplar anfordern, bitte eine Mail an: dfg (at) dfg-ev.de

Hier Informationen zu der Deutsch-Finnischen Rundschau
Hier Informationen zur Mitgliedschaft in der DFG
Ereignisse
<< Juni 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    
Heute: Morgen:
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

Angerthas
13 September 2017 10:26
Bei dem Wetter was hier vorbei zieht, wäre wohl Glöggi schon die bessere Wahl!?

Marjaana
12 September 2017 06:50
Allen einen schönen Dienstag. Hier kommt der Kaffee:-)

Liisa
10 September 2017 21:41
Danke für die tolle Arbeit, Jana. Die liste findet man unter https://www.dfg-p.
..s.list.php

Jana Revontulet
01 September 2017 18:30
Die Finnischkurse in München sind jetzt auch eingetragen.

Jana Revontulet
29 August 2017 05:45
@Leni: der Kurs ist seit dem Wochenende eingetragen Wink

Leni
28 August 2017 21:38
@ Jana - VHS Freising hat auch wieder einen Finnisch Kurs ab Oktober. Grin

Bernd
28 August 2017 09:38
Vielen Dank für die Glückwünsche zu meinem Geburtstag.

Jana Revontulet
27 August 2017 19:08
Die Finnischkurse der üblichen verdächtigen VHS sind eingetragen, sofern das Programm schon online ist. München folgt nächste Woche.

Jana Revontulet
25 August 2017 17:03
Ich schließe mich Lea an, alles Gute Bernd!

Lea
25 August 2017 07:38
Bernd, alles Liebe und Gute zum Geburtstag!! Lass Dich schön feiern Smile

62,654,037 eindeutige Besuche