Navigation
Mitglieder Online
· Gäste Online: 6

· Mitglieder Online: 0

· Mitglieder insgesamt: 3,175
· Neuestes Mitglied: Seabiscuit
User-Alben
Neueste User-Alben:
· SWR Fernsehen dreht in Koblenz
· The glory of Finnish summer night
· Alle Alben

Neuestes User-Foto:
Retrospektive von Alvar Aalto
Finnland NewsRetrospektive von Alvar AaltoFinnisches Design ist ein Begriff, der weit über die Landesgrenzen hinaus hohes Ansehen hat. Dafür spricht schon die Tatsache, dass einer der berühmtesten Finnen überhaupt ein Architekt und Designer ist. Alvar Aalto gilt als Vater des finnischen Modernismus und hat die Formgebung des Landes wie kein anderer geprägt. Aus Anlass des Jubiläumsjahres Finnland 100 präsentiert das Kunstmuseum Ateneum die Ausstellung Alvar Aalto – Kunst und die moderne Form. Sie ist bis zum 24. September 2017 zu sehen und zeigt Aaltos Schaffen von den 1920ern bis in die 70er-Jahre.

Zu sehen sind Möbel, Architekturzeichnungen und Designstücke, aber ausgestellt werden auch Werke von Aaltos Künstlerfreunden und Zeitgenossen, die ihn inspiriert haben, dazu gehören László Moholy-Nagy, Hans Arp und Alexander Calder. Eine wichtige Rolle spielt auch der Möbelhersteller Artek, den Alvar 1935 mit seiner Frau Aino Aalto sowie Maire Gullichsen und Nils-Gustav Hahl gegründet hat. Schon seit den 1930er Jahren organisierte Artek Ausstellungen, die moderne internationale Kunst und Design in Finnland zeigten. Viele von den Exponaten im Ateneum stammen ursprünglich aus diesen Ausstellungen: www.ateneum.fi

Wer sich für Aaltos Baukunst interessiert, hat in Helsinki beste Möglichkeiten für eine architektonische Tour. Zu empfehlen sind u. a. die Finlandia-Halle an der Töölönlahti-Bucht, das Kulturhaus (Kulttuuritalo) im Stadtteil Alppila und das Bürogebäude von Stora Enso (ursprünglich Enso-Gutzeit) am Marktplatz. Das Wohnhaus von Aalto im Stadtteil Munkkiniemi, das er 1936 selbst entworfen und in dem er bis zu seinem Tod 1976 gewohnt hat, kann bei geführten Touren besichtigt werden: www.alvaraalto.fi

Quelle: Stadt Helsinki/Alvar Aalto Foundation, Photo: Eino Mäkinen
"Erdbeerpreise steigen in die Wolken"
Finnland News"Erdbeerpreise steigen in die Wolken"Die Preise für die einheimischen Erdbeeren sind dieses Jahr in Finnland stark angestiegen. Wegen der kühlen Temperaturen werden die Früchte erst jetzt langsam reif und so mussten viele Finnen für gebackene oder angesetzte Leckereien zu Juhannus etwas tiefer in die Tasche greifen.

Laut Helsingin Uutiset sind für einen halben Liter derzeit ca. 5 EUR, für einen Liter 7-10 EUR zu zahlen. Wohin der preisliche Weg sich bewegt, ist derzeit noch nicht abzusehen. Die Reifezeit ist derzeit 2 Wochen später als normalerweise.
Finnland erhält das ganze Jahr über Erdbeeren aus anderen Ländern wie bspw. Deutschland, Holland oder Schweden - aber die Finnen bevorzugen einheimische Früchte, da diese viel besser schmecken! Die meisten Erdbeeranbaugebiete findet man in Nord- und Südsavo sowie Varsinais(Südwest)-Finnland.

Im Jahr 2007 betrug der Preis für 2 Liter noch 3,16 EUR, den Anstieg in den Folgejahren bis 2016 kann man auf Helsingin Uutiset nachverfolgen!
Neuer Jubiläumspark behütet finnische Kulturgüter
Neuer Jubiläumspark behütet finnische KulturgüterVor Hossas herausgeputzten Besucherzentrum führen einladende Wege durch weitläufige Kieferwälder zu einem stillen, von farbenfrohen Sumpfpflanzen umsäumten See. Dieser herrliche, 3,5 km lange Naturpfad gehöre zu Hossas Highlights, findet Umwelterzieherin Riitta Nykänen von Parks & Wildlife Finland, das zur Planung des neuen Nationalparks in Ostfinnland, etwa 80 km südlich von Kuusamo, beigetragen hat.

„Hossas Landschaften, darunter unberührte Wälder, glasklare Seen und sandige Hügelrücken, die sich seit der Eiszeit nicht verändert haben, sind so typisch finnisch, dass sie eine ausgezeichnete Wahl für einen Park darstellen, der die Unabhängigkeit unseres Landes feiert“, erklärt Nykänen.

Finnlands 40. Nationalpark wurde am 17. Juni 2017 eröffnet. Hossa schützt bezaubernde Seen, wilde Wälder und faszinierende prähistorische Relikte. Er ist also die ideale Wahl für einen Jubiläumspark, der 100 Jahre finnische Unabhängigkeit feiert.

Weiter auf ThisisFINLAND

Quelle: Botschaft von Finnland/Foto: Westend61 / Lehtikuva
Narinkka verzaubern den Koli
Finnland NewsNarinkka verzaubern den KoliDie zauberhafte und mythenbeladene Welt des Koli, die bergige Nationallandschaft am Pielinen-See, inspirierte das Jazzfolk-Ensemble Narinkka zu einer Serie neuer Stücke, die das Trio in der sommerlichen Musikreihe Pielinen Soi erklingen ließ.

Sampo Lassila (Kontrabass), Aleksi Trygg (Bratsche) und Harri Kuusijärvi (Akkordeon) entführten am 10. Juli genau in dieser einzigartigen Gegend ihre Zuhörer in eine fantastische Musiklandschaft: Knarzende Bass-Saiten, flirrende Akkordeon-Klänge und eine energiegeladene Bratsche lieferten den Soundtrack dieses Sommerabends in der Wohnzimmeratamosphäre des Hauses Vaarin-Kallio, ein auf einem Fels gebautes modernes, ringsum verglastes Holzgebäude für kleine Tagungen, für Konzerte und Feiern, von dem aus sich durch eine große Scheibe der Blick über Kiefern hinweg auf den Pielinen öffnet.
Vor diesem Panorama erschufen Narinkka ein modernes und doch auch durch Traditionen gefärbtes Klanggemälde vom Koli.
Mancher erinnert sich an die Legende von dem Klavier, das sich der Komponist Jean Sibelius angeblich auf den Koli-Gipfel schleppen ließ, um sich dort zu neuen Kompositionen inspirieren zu lassen. Die Einladung zu der kleinen sommerlichen Musikreihe Pielinen Soi („Der Pielinien klingt“) regte Narinkka zu ihrem fünfteiligen Werk über die Natur, die Menschen und die Mythen um die Koliberge an. Da fauchten Böen durch das Akkordeon, tanzte der Bogen über die Viola pomposa und tönte ein dem virtuos geführter Bass. Das Ganze schwebte über einem stilistischen Fundament aus Folklore, Klassik, Blues und Jazz.

Zwei Stunden boten genügend Zeit, um auch bereits bekannte Stücke aus den beiden Alben des Trios „Suomiklezmer“ und „In Strange Lands/ Vierailla mailla“ zu spielen, die Narinkka schon bei der DFG-Tournee im Jahr 2015 präsentierten und dem begnadeten Erzähler Sampo Lassila Raum für seine Geschichten ließen. Die Story von dem erfundenen Dorf Palkano ist eine davon: Wo sich sonst Fuchs und Hase Gute Nacht wünschen, steppt der Bär immer freitags zu Balkanmusik.

Im finnischen Sommer vibriert das Musikleben. Angefangen von so kleinen Konzertreihen wie am Pielinen, über die renommierten Kammermusiktage in Kuhmo bis zu den Opernfestspielen in Savonlinna, wo Ende Juli der russische Staatspräsident Wladimir Putin erwartet wird, dem Kaustinen-Folkfestival, dem Tangofest in Seinäjoki oder den Rockfestivals Ruisrock Turku und auf Ilosaari in Joensuu.

Bericht&Foto: Armin Haß
Finnish Your Dinner 25. bis 27.08. in Helsinki
Finnish Your Dinner 25. bis 27.08. in Helsinki2017 feiert Finnland sein 100-jähriges Jubiläum als unabhängige Nation. Aus diesem Anlass findet eine ganz besondere Dinnerparty statt, an der alle überall auf der Welt teilnehmen können. Das große Mampfen, auch Finnish Your Dinner genannt, wird am Wochenende des 25. bis 27. Augusts veranstaltet. Am 26. August sind es nur noch hundert Tage bis zum 100. Unabhängigkeitstag Finnlands am 6. Dezember.

Finnish Your Dinner orientiert sich am Dinner Under the Sky, ein alljährliches Sommerereignis in Helsinki (12. Juni 2017). Doch diesmal wird die Fete im August auf alle Orte erweitert, wo Himmel zu sehen ist. (Enthüllen wir mal alles: Finnish Your Dinner wird von den gleichen Leuten produziert, die auch Dinner Under the Sky ausrichten, und zwar von der Mitmach-Stadtkulturorganisation Yhteismaa in Zusammenarbeit mit der Stadt Helsinki, der Elo-Stiftung zur Förderung der finnischen Esskultur und Finnlands Ministerium für auswärtige Angelegenheiten.) Finnish Your Dinner ähnelt überdies dem Restaurant-Tag, eine außerordentlich erfolgreiche, finnische Erfindung, die die Bürger dazu aufruft, für einen Tag ihr eigenes Pop-up-Restaurant zu eröffnen und seinen Ort ins Netzt zu stellen.

Mehr darüber bei ThisisFINLAND

Quelle: Botschaft von Finnland/Foto: Jaakko Blomberg
Sommerzeit ist Festivalzeit
Sommerzeit ist FestivalzeitDer Sommer ist kurz und intensiv in Finnland. Im Norden Finnlands hat der Tag 24 Stunden und auch im Süden geht momentan die Sonne gerade für ein Paar Stunden unter.

Das wissen die Finnen zu nutzen und so findet man überall im Land eine Reihe von Festivals. Egal, ob Hard Rock, Folk, Ethno, Jazz oder Oper, alle kommen auf ihre Kosten.

Tarja Prüss von tarjasblog.de stellt auf ihrem Blog vor allem das Iskelmä Festivaali (iskelmä=Schlager) in Jämsä, Mittelfinnland vor.
Wir wünschen viel Spaß beim lesen und hoffen, Einigen Tipps für einen sommerlichen Finnland-Besuch gegeben zu haben!
Hier lesen

Foto: Datenbank VisitFinland/Terhi Ylimäinen
Inselhopping und saunieren
Finnland NewsInselhopping und saunierenErfolgsrezept für den Helsinki-Urlaub: Sauna und Schwimmen am Sommerabend
Im Sommer fahren die Finnen zu ihren Mökkis (Sommerhütten) auf dem Lande, wo das tägliche Saunieren für viele zum Standardprogramm gehört. Ein Mökki ohne Sauna ist kaum denkbar, und nicht selten liegt sie direkt am Wasser, in das man zwischen den Saunagängen immer wieder zum Abkühlen hineinspringt. Wer jedoch kein Mökki hat oder Helsinki im Sommer nicht verlassen möchte, kann sich auf die vielen öffentlichen Saunen freuen, die an den Ufern und auf den Inseln Helsinkis liegen.

20min vom Stadtzentrum entfernt lockt die Insel Vallisaari mit unberührter Natur um eine alte Festung zum Teil aus dem Russischen Kaiserreich. Für diesen Sommer wurden die Fährverbindungen ausgebaut, man kann aber auch mit dem eigenen Boot anreisen.
Die Badeanstalt Allas Sea Pool bietet die Möglichkeit, direkt am Marktplatz zu schwimmen, gebadet wird allerdings nicht im Meer sondern in drei extra angelegten Becken.
Lonna liegt zwischen Marktplatz und Vallisaari und ist in 10min zu erreichen. Dort findet man die allerneuste öffentliche Sauna!
Neu hinzugekommen ist 2017 die Insel Isosaari. Sie ist eine der äußersten Inseln Helsinkis, die schon vor der offenen See liegt und in einer halben Stunde vom Markt zu erreichen ist. Wie Vallisaari hat sie eine Militärgeschichte und durch den wenigen Zugang eine interssante Flora und Fauna erhalten. Die Strände laden zum verweilen ein, Sauna, Restaurant und Golfplatz bieten zusätzliche Möglichkeiten.

Info&Foto: Stadt Helsinki
Sommerzeit in der DFG
DFG NewsSommerzeit in der DFGIn Finnland sind nun Sommerferien und es ist Urlaubszeit. Alle möchten den kurzen Sommer mit den hellen Nächten genießen bevor Herbst und Winter wieder die Tage kürzen werden lassen. Auch bei der DFG hat die Sommerzeit angefangen. In den Landes- und Bezirksvereinen ist momentan nicht viel los, denn alle tanken Kraft (meistens in Finnland) für den kommenden Herbst und den Endspurt in diesem finnischen Jubiläumsjahr.

Freuen können wir uns bereits jetzt auf drei bundesweiten Tourneen, die das DFG-Kulturreferat zusamengestellt hat: Vom 12. - 18. September sind Mirja & Alex: Gitarre & Gesang auf Tournee, das Streichquartett Loisto bringt Klassik vom 13. - 18. Oktober und im November/Dezember (28.11.-10.12.) sind Riikka & Senni: Elektronische Kantele & Gesang auf DFG-Tournee.

Bild: Yyteri, visitfinland.com
Die finnische Natur erkunden
Die finnische Natur erkundenWer im nächsten Finnland-Urlaub auf mysteriöse Pflanzen, unbekannte Vögel, Schmetterlinge oder Fische stößt, hat auf "luontoportti" die Möglichkeit die Antwort zu finden!

Vogelbeobachtung und Botanik waren noch nie so einfach. Die Homepage, die unzählige Fotos der bekanntermaßen grandiosen Flora und Fauna Finnlands enthält, erleichtert die Identifizierung der Natur. Man kann die Arten nach ihrem Namen oder der Familie durchgehen sowie mit verschiedenen Suchbegriffen suchen. Als Suchbegriff kann man z. B. den wissenschaftlichen Namen oder einen Begriff wie bedroht oder auch Heilpflanze eingeben. Die Suche stellt die Arten zusammen, in deren Beschreibung der Begriff vorkommt.
Außerdem gibt es Informationen zu welchen Jahreszeiten man was wo findet oder welche Fische gefangen werden können.

Hier geht es zu luontoportti.com.

Außerdem gibt es dazu die App NatureGate in 8 Sprachen, die einen unterwegs bei der Suche hilft. Leider ist sie nur im AppStore erhältlich und nur bei den Pflanzen kostenlos. Für die Identifizierung von Vögeln, Schmetterlingen und Fischen sind jeweils kostenpflichtige Erweiterungen zu haben: NatureGate

Foto: "kuukeli"/Unglückshäher (K. Pusch)
Savonlinna-Opernfestspiele 2017
VeranstaltungenSavonlinna-Opernfestspiele 2017Das Eröffnungswochenende der Savonlinna Opernfestspiele (8.7.-9.7.2017) zählt zu den absoluten Höhepunkten der Jubiläumsfeierlichkeiten. Der Festivalauftakt mit der Uraufführung von Aulis Sallinens Burg im Wasser, seiner tief im finnischen Wesen verankerten Oper Kullervo sowie dem Gemeinschaftskonzert zweier finnischer Chorinstitutionen - Ylioppilaskunnan Laulajat und der Tapiola Juniorchor - in der Kirche von Kerimäki bildet ein einmaliges Ganzes, das in der langen Geschichte der Festspiele seinesgleichen sucht.

Die Festspiele starten mit einer von einem finnischen Produktionsteam inszenierten Neuproduktion von Mozarts „Die Entführung aus dem Serail“. Aus Anlass des Jubiläumsjahres wurden namhafte Gastspielhäuser eingeladen. Das Moskauer Bolshoi-Theater zeigt in der Burg Olavinlinna zwei Bühnenwerke von Peter Tschaikowsky: „Jolanthe“ und „Eugen Onegin“ in konzertanter Aufführung. Das Teatro Real Madrid gastiert mit Bellinis „I puritani (Die Puritaner)“ sowie – in Kooperation mit dem Savonlinna Festspielchor – mit der Kullervo-Sinfonie von Sibelius.

Zu den interessantesten Neuproduktionen der Saison zählt Verdis Rigoletto, eine der beim Publikum beliebtesten Opern der Savonlinna Opernfestspiele überhaupt. Die Neuinszenierung basiert auf Sir David McVicars Inszenierung für das Londoner Royal Opera House.
Die Opernfestspiele dauern bis zum 04. August.

http://www.operafestival.fi/de
Bild: Sallinen: Kullervo, Savonlinnan oopperajuhlat, Soila Puurtinen, Itä-Savo
Uusikuus Suomi 100 -Sommerkonzerte in Baden-Wuerttemberg und Hessen
VeranstaltungenUusikuus Suomi 100 -Sommerkonzerte in Baden-Wuerttemberg und HessenGerade noch in Helsinki beim großen Suomi100-Maailmalla-Konzert, doch schon bald ist Uusikuu wieder in Deutschland unterwegs und zwar an folgenden Tagen:

15. Juli 2017 im Jazzhaus Heidelberg: www.jazzhaus-hd.de
16. Juli 2017 beim Hohenloher Kultursommer: www.hohenloher-kultursommer.de
28. Juli 2017 auf der Burg Hohenbeilstein: www.kulturverein-oberes-bottwartal.de
5. August 2017 in Kronberg/Taunus beim Sommerfest mit Finntango und Reisegeschichten: "Tango meets Text". Im Innenhof vom Kronberger Buecherstube, es gibt auch Platz zum Tanzen: www.taunus-buch.de

später im Jahr folgt dann noch:
8. Dezember 2017 sind Uusikuu in Folk in Feuerschloesschen, Bad Honnef Folk im Feuerschlösschen

Foto: Uusikuu Photo by Paul Medley 2016

Ereignisse
<< Juli 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Heute: Morgen:
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein, um eine Nachricht zu verfassen.

Jana Revontulet
22 July 2017 08:59
Allen ein schönes Wochenende! bin am Korvapuustit backen. Und ihr?

Otfried
19 July 2017 13:35
Danke Dir, Lea! Smile

Lea
16 July 2017 09:40
Otfried, alles gute zum Geburtstag!

Bene
16 July 2017 06:32
Danke Lea und Jana Smile

Jana Revontulet
11 July 2017 05:52
Paljon onnea Manuela Wink

Lea
08 July 2017 17:00
Herzlichen Glückwunsch Bene!!!!

Jana Revontulet
08 July 2017 10:38
Alles Gute zum Geburtstag Bene. Lass dich feiern Wink

Jana Revontulet
06 July 2017 06:31
Paljon onnea Kristin Wink

Gunn
04 July 2017 22:09
Nachträglich: Alles Gute zum Geburtstag Richard Smile

Tim Jonathan
03 July 2017 21:02
Hei Riku, auch vo mir alles Gute!

61,362,182 eindeutige Besuche